Dienstag, 1. Oktober 2013

... irgendwie nicht richtig

Puh, was war das für eine anstrengede Nacht. Die "fast veganene" Schuhe haben ganz schön an und mit mir gearbeitet. 
Ich habe mir ein Shoppingverbot auferlegt, da ist es irgendwie nicht richtig so einfach an ein paar "fast normale"" Schuhe zu kommen. 
Ich war im Rausch, juhu neue Schuhe. Und dann auch noch vegan. Oh wie toll. Mein bewusstes Leben ist ja doch ganz einfach, tralala. 
Aber so einfach ist es eben doch nicht. Zu Hause angekommen habe ich mich über die Marke erkundigt, nach Materialien gesucht und die Symbole auf der Unterseite der Schuhe in alle nur erdenkliche Richtungen beleuchtet. 
Und da stand des dann leider: sie haben Lederanteile, sind aus synthetischen Stoffen,... Sie sind also nur "fast vegan", aus synthetischen Stoffen (wie gut verroten die eigentlich?) und ich konnte  nicht herausfinden unter welchen Vorraussetzungen sie hergestellt wurden.  
Wären die Schuhe tatsächlich komplett vegan, aus fairem Handel, ganz sicher sehr gut "verrottbar" dann wäre das alles kein Thema. Aber so kann ich sie nicht behalten. 
Das klingt irgendwie schwierig und vermutlich halte ich das nicht ewig so durch, aber zum heutigen Stand meines mir auferlegten Shoppingverbots kann ich nicht anders. 
Sorry Sandy, sorry To, hoffe ihr versteht das. 

Kommentare:

  1. Hey,

    100 % gut für alle wird man nur sehr, sehr schwer finden. Aber jedes Prozent größer als 0 % zählt. Und dazu gehören auch die Prozent, die diese Schuhe "gut" sind.

    Auch wenn ich Dich total unterstütze und selbst auch sehr auf meinen Konsum achte, so habe ich nach mittlerweile einigen Jahren informiertem Konsum für mich beschlossen, dass ich es "so gut wie möglich" mache.

    Alles andere wird mMn schnell fanatisch und macht verdrieslich. Also zumindest mich...

    Bleib tapfer.

    D.

    AntwortenLöschen
  2. ich bin stolz auf dich!

    Schnien :*

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch.
    Aktuell achte ich natürlich aus alles. Das lässt sich vermutlich nicht ewig so durchsetzen, aber im Moment kann ich nicht anders. Ich will auch nicht fanatisch werden, keine Sorge.

    AntwortenLöschen