Donnerstag, 12. Juni 2014

... noch 50 Tage und meine Spielregeln

Jetzt sind es nur noch 50 Tage.
Zeit einmal zurück zu schauen.
Was ist mir gut gelungen?
Worin besteht noch Optimierungsbedarf?
Hier eine gesamte Übersicht meiner Spielregeln.

 
KOSMETIK
Da darf ich mir ein großes Lob aussprechen. Ich bin nach wie vor diszipliniert, was das Shoppen von Kosmetikartikeln anbelangt. Wie auch zu Beginn meines Projektes bin ich großer Dr. Hauschka Fan. Ich kaufe Dr. Hauschka Kosmetik und bin damit echt glücklich und zufrieden. Nachhaltig, tolle Qualität, nicht nur Cremes uns Co., sondern auch dekorativ. 
Auch meine Schwachstelle Nagellacke ist nicht mehr aktiv. Wenn ich ehrlich bin, könnte es daran liegen, dass ich in den Farben, die ich gerne mag einfach genug habe. 

KLAMOTTEN
Keine neuen Klamotten kaufen ist doch einfacher als gedacht. Ich habe mit Erstaunen festgestellt, dass ich mir zu Anfang die Option "Second Hand" offen gehalten habe. Die habe ich nie genutzt und hätte es auch falsch gefunden, irgendwas zu kaufen. Trotzdem war die Zeit seit dem 01.08.2013 nicht Klamotten frei. Ich habe mit Freundinnen tolle Sachen getauscht. Weit mehr als erwartet. Ich habe es sogar geschafft (mehrfach) Klamotten auszusortieren und keine Notkäufe (Unterwäsche, Socken, ...) zu machen. Alles in allem bin ich ganz schön stolz auf mich. 


SCHUHE
Wenn ich ehrlich bin, ist dies der schwerste Teil meines Projektes. Hier fällt mir der Verzicht am schwersten und die Rückfallquote könnte gegeben sein. An schönen Schuhen einfach nur vorbeizugehen ist für mich echt schwer.
Zum Glück habe ich 3 Paar Schuhe in meiner shoppingfreien Zeit geschenkt bekommen. Ein Paar Freizeitschuhe ganz am Anfang von meiner Schwester:  


Ein paar Bio-Öko-Fairdrade Turnschuhe von meinem Mann zum Geburtstag:

und ein paar tolle Pumps von einer lieben Freundin:

Nicht zu vergessen die Schuhe, die mich in Versuchung geführt haben.

ACCESSOIRES
Habe ich nicht vermisst. Habe offensichtlich genug.

HANDTASCHEN
Ist ehrlich gesagt nicht immer leicht. Könnte ich auch weit mehr kaufen als aktuell. Keine Ahnung, warum, aber eine neue Handtasche geht irgendwie fast immer. Nicht so schlimm wie Schuhe, aber nah dran. Umso stolzer bin ich, dass ich welche aussortiert habe.
Außerdem müssen nun welche zum Schuster zur Reparatur gebracht werden. Ich besser mich. Geschenkt bekommen habe ich aber auch welche von meinem Mann zu Weihnachten :-).
 

ERSATZBEFRIEDIGUNG:
Hm, hielt sich besser in Grenzen als erwartet. Es gab die Tassen am Anfang und dann irgendwelche anderen Kompensationen

INSGESAMT:
Noch 50 Tage, die mir keine Angst machen.
Ich bin guter Dinge, dass ich die auch noch schaffen werde.







Kommentare:

  1. Wow, du hast es wirklich bald geschafft, toll!

    Viele Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Katha :-)
      Ich denke, ich werde nie wieder so shoppen wie früher. Da bin ich auch echt froh drüber

      Löschen